Drehgeber bestimmen Kartonagenposition in Verpackungsmaschinen

Hält, was er verspricht

  • Die Verpackungsmaschinen werden zu 85 Prozent in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Faltschachteln, das Kerngeschäft von Econo-Pak, kommen aber auch in anderen Branchen zum Einsatz. Hier werden beispielsweise Spülmaschinentabs verpackt. Bild: Econo-PakDie Verpackungsmaschinen werden zu 85 Prozent in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Faltschachteln, das Kerngeschäft von Econo-Pak, kommen aber auch in anderen Branchen zum Einsatz. Hier werden beispielsweise Spülmaschinentabs verpackt. Bild: Econo-Pak
  • Die Verpackungsmaschinen werden zu 85 Prozent in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Faltschachteln, das Kerngeschäft von Econo-Pak, kommen aber auch in anderen Branchen zum Einsatz. Hier werden beispielsweise Spülmaschinentabs verpackt. Bild: Econo-Pak
  • Die exakte Position der Kartonage ermitteln Drehgeber von Wachendorff. Ihre Impulse dienen der Steuerung als Information, wann der nächste Teilschritt des Prozesses ausgelöst werden kann.

Das Verpacken von Lebensmitteln ist keine einfache Aufgabe. Zum einen sollen die Keks- oder Eispackungen unbeschädigt im Supermarktregal stehen. Zum anderen müssen gerade Verpackungsmaschinen zuverlässig laufen, damit die Produktqualität nicht beeinträchtigt wird. Daher verlässt sich der Verpackungsmaschinenhersteller Econo-Pak auf robuste Drehgeber, die extremen Temperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit und Reinigungsmittels standhalten. 

 

Vor allem die Hygiene und die Produktqualität machen eine schnelle Verpackung von Lebensmitteln erforderlich. Daher können diese während des Verpackungsprozesses nicht zwischengelagert werden. Das heißt die Verpackungsmaschinen müssen laufen – ohne Wenn und Aber.

Das Thema Betriebssicherheit genießt daher Priorität. Denn jeder Stillstand beeinträchtigt die Qualität erheblich und kann die Ware sogar unbrauchbar machen: „Unsere Kunden brauchen Maschinen, die sicher und zuverlässig laufen“ erklärt Markus Zerbe, Vertriebsleiter National beim Verpackungsmaschinenhersteller Econo-Pak.

Bereits seit über 10 Jahren setzt Ralf von Landenberg beispielsweise Drehgeber von Wachendorff ein. Die Wahl fiel hier vor allem auf die WDG 58 D mit 720 Impulsen, die den Produktionsprozess in verschiedene Teilschritte aufteilen. Durch die Position des Drehgebers bekommt die Steuerung der Maschine die exakte Information darüber, an welcher Stelle des Prozesses sich die Kartonage gerade befindet – ob sie sich an der richtigen Position befindet, um gefaltet zu werden, oder ob sie an der passenden Stelle liegt, um den Leim zum Verschließen aufzutragen.

Der bei Econo-Pak verwendete Geber ist der widerstandsfähigste, den Wachendorff im Programm hat. „In unserer Branche ist die Umgebung sehr rau – bei Tiefkühlprodukten etwa herrschen nicht nur extreme Temperaturen, sondern auch eine hohe Luftfeuchtigkeit, die allen Maschinenteilen sehr zusetzt“ berichtet Ralf von Landenberg von seinen Erfahrungen. Auch die Reinigungsmittel sind häufig sehr aggressiv.  

„Einer unserer Kunden in den USA hatte einmal über Nacht eine komplette Maschine dick eingeschäumt. Die Motoren haben das damals nicht überlebt, aber die Drehgeber von Wachendorff funktionierten danach noch immer“ erzählt er.

 

Nahezu unverwüstlich

Nicht nur gegen extrem niedrige Temperaturen bis -40 °C und Korrosion ist die Elektronik und das beschichtete Aluminiumgehäuse des Gebers mit Schutzart IP 67 gut geschützt: Auch die Lagerlast hält radial und axial bis zu 400 N aus.

Alle Drehgeber werden im eigenen Labor Belastungstests unterzogen.

In einem speziellen Shaker werden beispielsweise alle Drehgeber mindestens 300 Stunden lang starken Vibrationen ausgesetzt und 1.000 Mal werden die Schockwerte aller Achsen überprüft. Nur die härtesten Materialien und Bauteile halten hier Stand. Was die Tests nicht besteht, wird von den Wachendorff-Entwicklern aussortiert und durch andere Lösungen ersetzt.

Für besondere Robustheit sorgt außerdem das Vergießen aller größeren Bauteile und der Kabelanschlüsse an der Platine – so bleibt auch bei starken Vibrationen alles an seinem Platz und sicher miteinander verbunden. Schließlich werden viele Wachendorff-Produkte auch in mobilen Arbeitsmaschinen, im Bergbau und in On-/Offshore-Bereichen verwendet, wo sie widrigen Umgebungsbedingungen ausgesetzt sind.

In Klimaschränken wird zusätzlich der Temperaturbereich überprüft, wobei auch extreme Schwankungen innerhalb kürzester Zeit simuliert werden. Das Ergebnis sind Drehgeber, die nahezu unverwüstlich sind: „Früher hatten wir manchmal Probleme mit Schwitzwasser, die für Ausfälle sorgten“ erzählt Ralf von Landenberg. „Seit wir Wachendorff-Produkte nutzen, arbeitet alles zuverlässig. Auch ausgeschlagene Wellen haben wir seither nicht mehr gesehen.“

 

 

Von der Qualität überzeugt

Wie sicher die Maschinen von Econo-Pak arbeiten, beweisen die vollen Auftragsbücher und die Kunden in aller Welt. Die Referenzliste des Familienunternehmens enthält unter anderem Coppenrath & Wiese, Lindt, Wiesenhof oder Langnese. „Eigentlich denken wir über die Drehgeber gar nicht mehr nach – das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und wir wissen, dass sie funktionieren. Wir werden sicherlich nicht das Risiko eingehen, den Lieferanten zu wechseln“, lobt Ralf von Landenberg das im Rheingau ansässige Unternehmen. 

Authors

Kontaktieren

Wachendorff Automation GmbH & Co. KG
Industriestraße 7
65366 Geisenheim
Telefon: +49 6722 9965 25
Telefax: ´+49 6722 9965 70

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.