09.11.2017
News

Ford-Roboter für komfortable Sitze

  • Ford-Roboter prüft Qualität der Sitze (Bild: obs/Ford-Werke GmbH)Ford-Roboter prüft Qualität der Sitze (Bild: obs/Ford-Werke GmbH)

Um den dauerhaften Komfort von Autositzen zu testen, nutzt Ford einen eigens entwickelten Roboter. Dieser imitiert das menschliche Gesäß und „setzt sich“  innerhalb von drei Wochen 25.000-mal auf den zu testenden Sitz. Somit stellt Ford fest, wie sich das Material über zehn Jahre Nutzung hinweg verändert. Dabei kann der Roboter auch unterschiedliche Sitzmuster wiedergeben, was Aufschluss darüber gibt, wie gut Menschen später darauf sitzen.

Bisher wurde die Qualitätsprüfung der Sitze mit einem Pneumatik-Zylinder durchgeführt. Der neue Test-Roboter kam erstmals beim Ford Fiesta, der im Juli in Deutschland auf den Markt kam, zum Einsatz. Damit zukünftig auch die Sitze aller anderen Modelle noch nach jahrelanger Nutzung zuverlässig Komfort und Qualität vermitteln, soll der Belastungstest nun auf alle künftigen Ford-Baureihen in Europa ausgeweitet werden.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.