11.10.2017
News

Im Interview: Sylke Schulz-Metzner, Bereichsleiterin SPS IPC Drives bei der Mesago Messe Frankfurt

SPS IPC Drives vom 28. bis 30. November in Nürnberg: Fachmesse für elektrische Automatisierung – Systeme und Komponenten

  • Sylke Schulz-Metzner von der Mesago Messe Frankfurt erklärt im Interview, inwieweit die zunehmende Digitalisierung die SPS IPC Drives beeinflusst. Sylke Schulz-Metzner von der Mesago Messe Frankfurt erklärt im Interview, inwieweit die zunehmende Digitalisierung die SPS IPC Drives beeinflusst.

Sylke Schulz-Metzner, als Bereichsleiterin unter anderem verantwortlich für die SPS IPC Drives, erklärt im Interview mit‚ der Zeitschrift messtec drives Automation, warum dem Thema Software & IT mehr Raum gegeben wird, warum hohe ­Besucherzahlen nicht zwingend ein Indiz für eine erfolgreiche Messe sein müssen und inwieweit das Thema Digitalisierung die Messehallen beherrscht.

In diesem Jahr öffnen Sie erstmalig eine weitere Halle. Welchen Themenschwerpunkten möchten Sie denn mehr Raum geben? 

Sylke Schulz-Metzner: Auf der diesjährigen SPS IPC Drives wird die Digitale Transformation noch stärker widergespiegelt. Daher haben wir uns als Messeveranstalter dazu entschieden, die Halle 6 inhaltlich neu auszurichten. Sie fokussiert sich in diesem Jahr ganz auf das Thema Software & IT in der Fertigung. Aufgrund der starken Resonanz der Software- und IT-Branche auf dieses Angebot wird das bislang in Halle 6 vertretene Messethema Mechanische Infrastruktur zukünftig zusammen mit Anbietern der Industriellen Kommunikation sowohl in Halle 2 als auch in der neu hinzugekommenen Halle 10.1 platziert sein.

Bei Besuchern und Ausstellern mussten Sie im vergangenen Jahr (im Vergleich zu 2015) einen leichten Rückgang hinnehmen. Woran lag‘s? Und wie sind Ihre Prognosen für dieses Jahr?

Sylke Schulz-Metzner: Die Aussteller- und Besucherzahlen unterliegen bei der SPS IPC Drives schon immer leichten Schwankung. Die Zahlen unterscheiden sich im Vergleich zum Vorjahr auch kaum. Wichtiger als die Zahlen war und ist uns jedoch die Qualität der Aussteller und Besucher. Diese lag auch im vergangenen Jahr auf einem sehr hohen Niveau. Bei mehr als 1.600 Ausstellern sind jedes Jahr alle Key Player der Branche vertreten und die Fachbesucher, die zu 60 Prozent aus den Bereichen Konstruktion, Entwicklung, Geschäftsführung und Produktion kommen, bestätigen dieses Qualitätsmerkmal ebenfalls. 2017 erwarten wir einen erneuten Aussteller- und Besucherrekord. Dies lässt uns natürlich besonders optimistisch auf die nächste Veranstaltung blicken.

Und was hat Ihrer Meinung nach die SPS IPC Drives, was andere Veranstaltungen nicht haben?

Sylke Schulz-Metzner: Sie ist bekannt für ihren Arbeitscharakter.

Die Messe bietet den Ausstellern die richtige Plattform, um hochqualifizierten Fachbesuchern Produktneuheiten und Lösungen zu präsentieren. Viele der Aussteller richten darüber hinaus ihren Innovationszyklus an der Messe aus, so dass jedes Jahr die neuesten Innovationen in Nürnberg vorgestellt werden. Die Entscheider, die mit konkreten Aufgaben auf die SPS IPC Drives kommen, nehmen somit gleichzeitig am Ende des Jahres Lösungen und wichtige Impulse für das kommende Geschäftsjahr mit.

Sie erwähnten eingangs schon das Thema digitale Transformation. Inwieweit spiegelt sich das Thema Digitalisierung respektive Industrie 4.0 auf der SPS IPC Drives wider?

Sylke Schulz-Metzner: Generell ist Industrie 4.0 ein sehr breitgefasstes Thema. Die Messe beleuchtet Industrie 4.0 besonders aus der Sicht der Automatisierungstechnik. Die Aussteller werden auch in diesem Jahr Produkte und Applikationsbeispiele für eine vernetzte Produktion auf den Messeständen präsentieren, mit denen es beispielsweise möglich ist, Daten aus den Sensoren, Antrieben und Steuerungen des Fabrikumfeldes direkt in eine Cloud zu spielen. Dort lassen sich die Daten dann für ganz neue Anwendungen und gar neue Geschäftsmodelle nutzen. Die Digitalisierung bzw. Industrie 4.0 ist auf fast allen Ständen der Aussteller ein Thema. Die Halle 6 wird 2017 einem wichtigen Teilbereich von Industrie 4.0 gewidmet, dem Thema Software und IT in der Fertigung. Namhafte Anbieter der IT-Welt wie Microsoft Deutschland und SAP Deutschland werden mit Ausstellungsthemen wie industrielle Web Services, virtuelle Produktentwicklung/-gestaltung, digitale Geschäftsplattformen, IT/OT-Technologien, Fog-/Edge- und Cloud-Computing aufwarten. Aber auch Lösungen zum Thema Cyber Security werden 2017 von zahlreichen Anbietern wie beispielsweise Kaspersky Lab UK dargeboten. Sie demonstrieren auf ihren Messeständen anschaulich, wie sich Unternehmen vor Cyberattacken schützen können. Auch das neu gegründete Joint Venture Adamos wird beispielsweise auf der Messe vertreten sein. Sie präsentieren eine offene und herstellerneutrale IIoT-Plattform, die IT-Technologie und Branchenwissen miteinander verbindet und den Weg für den Maschinen- und Anlagenbau in die Welt der digital vernetzten Produktion ebnet.

Zusätzlich werden Sonderschauflächen in Halle 6 angesiedelt. Auf dem Gemeinschaftsstand „Automation meets IT“ und dem gleichnamigen Forum werden IT-basierte Lösungen aus der Automatisierung sowie datenbasierte Geschäftsmodelle präsentiert, um die Besucher auf dem Weg in die vernetzte Produktion der Zukunft zu unterstützen. Sie zeigen den Besuchern, mit welchem Geschäftsmodell sie morgen ihr Geld verdienen können.

Zudem bieten wir den Besucher in diesem Jahr Guided Tours zu den Themen IT-Security in Automation, Smart Production und Smart Connectivity. Fachbesucher können sich mittels dieser geführten Touren gezielt und fokussiert zu wichtigen Innovationen und Exponaten dieser speziellen Themenbereiche informieren.

Wie kann sich denn der Besucher gezielt auf die Messe vorbereiten? Was sind Ihre Tipps?

Sylke Schulz-Metzner: Alle Informationen zur Veranstaltung, kostenfreie Tageskarten, Reisespecials und vieles mehr finden die Besucher auf unserer Webseite sps-messe.de. Hier finden sie neben einer Übersicht der Aussteller auch die Hallenpläne für eine bessere Orientierung. Zudem können die Besucher vorab die Möglichkeit nutzen, sich für die Guided Tours online zu registrieren, um einen der begehrten Teilnehmerplätze zu sichern. Seit Oktober steht zudem unsere Messe-App zur Verfügung. Hier erhalten die Besucher alle Informationen auf einen Blick und haben ihre Vorbereitung immer in der Hosentasche dabei.

Was sind Ihre Prognosen hinsichtlich ­Marktentwicklung für das kommende Jahr? Was wird die Branche beschäftigen?

Sylke Schulz-Metzner: Aus Gesprächen mit den Ausstellern hören wir heraus, dass es den Automatisierern in diesem Jahr gut geht, dass Auftragseingang und Umsatz stimmen. Für Details möchte ich gerne auf den ZVEI verweisen. Der ZVEI veröffentlicht im Rahmen seiner Pressekonferenz auf der Messe ausführlichere Zahlen und Indikatoren für die konjunkturelle Entwicklung im kommenden Geschäftsjahr.

Welches Schlusswort möchten Sie unseren Lesern noch mit auf den Weg geben?

Sylke Schulz-Metzner: Erleben Sie smarte und digitale Automation. Sehen Sie Produkte, Lösungen und Innovationen, die Antworten auf Ihre Automatisierungsfragen geben, und stellen Sie mit der SPS IPC Drives die Weichen für ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018.

Kontaktieren

Mesago Messe Frankfurt GmbH
Rotebühlstraße 83 – 85
70178 Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.