05.12.2016
News

T-Systems und Eaton kooperieren bei IoT-Lösungen

Eaton-Komponenten ermöglichen einfache Anbindung an die Multi-IoT-Plattform von T-Systems auf Basis des OPC-UA-Standards

  • Eaton und T-Systems vernetzen industrielle Anwendungen über standardisierte Schnittstellen mit der Cloud und ermöglichen Maschinen- und Anlagenbauern die einfache und sichere Nutzung von Cloud-Services zur Produktivitätssteigerung.Eaton und T-Systems vernetzen industrielle Anwendungen über standardisierte Schnittstellen mit der Cloud und ermöglichen Maschinen- und Anlagenbauern die einfache und sichere Nutzung von Cloud-Services zur Produktivitätssteigerung.

T-Systems und Eaton kooperieren branchenübergreifend beim Internet der Dinge (IoT) und bieten Maschinen- und Anlagenbauern sichere IoT-Lösungen zur Vernetzung ihrer Systeme in der Cloud. Dabei ermöglichen die Automatisierungskomponenten von Eaton die einfache Anbindung an die Multi-IoT-Plattform der Telekom-Tochter auf Basis des OPC-UA-Standards. Über diesen Lösungsansatz können Maschinenbauer künftig komplette Anlagen direkt von der Cloud aus überwachen, vorausschauend warten sowie Verschleiß, Betriebskosten und Produktivität der Maschinen im Fertigungsprozess durch intelligente Datenauswertung optimieren. Ein wesentlicher Vorteil besteht hier in den Möglichkeiten, die mit der Analyse von umfassenden Maschinendaten über den gesamten Lebenszyklus einer oder auch mehrerer Maschinen unabhängig vom Standort verbunden sind.

Gemeinsame Entwicklung von IoT-Services mit Pilotkunden

Beide Unternehmen wollen gemeinsam mit Pilotkunden IoT-Services auf Basis von aktuellen Daten aus der laufenden Produktion entwickeln. Je nach Szenario sollen sich individuelle Parameter vom Kunden bestimmen und nutzen lassen. Anwender sind dann etwa in der Lage, nicht nur zu sehen, wann Verschleißteile auszutauschen sind, sondern auch zu analysieren, welche Abhängigkeiten zwischen Produktionsergebnissen oder einzelnen Verbrauchswerten und Komponenten wie Filtern und Rohstoffen bzw. Prozessdaten wie Temperaturen und Drücken in laufenden Fertigungsprozessen bestehen.

IoT aktuell nahezu ungenutzt

Heute ist das Potenzial von IoT erst zu fünf Prozent ausgeschöpft (Quelle: Pierre Audoin Consultants). Gründe hierfür sind sicherlich die Komplexität und Sicherheit bei IoT. Die Multi-IoT-Plattform von T-Systems macht den Einstieg in IoT für den Maschinen- und Anlagenbauer einfach und sicher, da sie alle IoT-Komponenten, die der Kunde sich wünscht – egal ob Plattformen, IoT-Geräte und Software-Lösungen vereint und verbindet. Hosting und Betrieb der Multi-IoT-Plattform erfolgen im hochsicheren deutschen Cloud-Rechenzentrum von T-Systems und nach den strengen Anforderungen des deutschen Datenschutzgesetzes.

Informieren Sie sich zum Thema Industrie 4.0 auf unserer Microsite!

Kontaktieren

Eaton Electrical Sector (EMEA)
Hein-Moeller-Str. 7-11
53115 Bonn
Germany
Telefon: +49 228 602 5600
Telefax: +49 228 602 5601

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.