Dataeagle „entkabelt“ verkabelte Sensoren direkt vor Ort

Kabelersatz durch Funkstrecken ist in der Sensor- und Messtechnik ein probates Mittel zur Anlagenoptimierung mittels vereinfachter Installation und reduziertem Wartungsaufwand. Ein Beispiel ist die Einbindung räumlich schwer zugänglicher Sensoren in das Kommunikationsnetzwerk der Anlage. Das gelingt ohne Schwierigkeiten für konstruktiv bereits kabellose, nicht jedoch für verkabelte Sensoren!

Genau diesen Fall löst eine Geräteneuheit der Schildknecht AG: Zwei eng zusammenwirkende Dataeagle-Module der Reihe 2730 bilden eine Funktionseinheit. Ein als IO M12-Verteilerbox ausgebildetes Datenfunksystem Dataeagle X-treme IO 2730 nimmt direkt vor Ort das Sensorsignal kabelgebunden auf und gibt es ausgangsseitig per Funk (Bluetooth LE) an ein über Feldbus an die Steuerung eingebundenes Datenfunksystem Dataeagle compact 2730 weiter. Diese Lösung generiert vielseitigen Nutzen: Sensorhersteller können ihre Geräte ohne Neuentwicklung als „kabellos“ anbieten, Anwender können installierte Sensoren nachträglich „entkabeln“ und die Anlagen werden erheblich wartungsfreundlicher.    

Die Schildknecht AG präsentiert dieses neue System für die Sensor- und Messtechnik auf der sps ipc drives Messe in Nürnberg vom 28.11 bis 30.11.2017. Halle 10 Stand 536.
#

Kontaktieren

Schildknecht AG
Haugweg 26
71711 Murr
Telefon: +49 7144 89718 0
Telefax: +49 7144 89718 29

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.