12.10.2012
Webcast

In das Land des Drachen

Unterstützung auf dem Weg zum Geschäftserfolg in China

Vor kurzem veröffentlichte die CC-Link Partner Association (CLPA) ein Einführungsvideo zum Programm „Gateway to China" (G2C). Basierend auf dem jüngsten Webinar zum Thema richtet es sich an Unternehmen, die den chinesischen Markt bereits bedienen oder diesen Schritt planen.
In dem Einführungsvideo gibt John Browett, CLPA Acting General Manager, einen umfangreichen Überblick über den Automatisierungsmarkt in China. Neben dem Marktpotenzial werden die Hintergründe des in Asien vorherrschenden Netzwerks CC-Link, die Wachstumsbranchen und praktische Tipps zum erfolgreichen Auftritt im asiatischen Markt präsentiert. Hierbei verdeutlicht Browett auch, wie die G2C Kampagne bei Produktentwicklung, technischem Support und lokalem Vertrieb unterstützen kann.

Gefördert wird die Initiative von 14 europäischen Partnern der CLPA: 3M, ABB Robotics, Balluff GmbH, Bihl+Wiedemann GmbH, Cognex, Datalogic S.p.A., Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbH, HMS Industrial Networks, IDEC Corporation, Mitsubishi Electric Europe B.V., Pepperl + Fuchs GmbH, Pro-face Europe B.V., WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG und dem Geschäftsbereich Ethernet-Infrastruktur der Firma Weidmüller. Die CLPA nutzt ihre starke Verbreitung in der Region, um mehr europäischen Unternehmen den Zugang zum chinesischen Automatisierungsmarkt zu ermöglichen.

John Browett, CLPA Acting General Manager, erklärt:
„CC-Link ist zum De-facto-Standard für industrielle Feldbusse in vielen asiatischen Industrien geworden. Zum Beispiel setzt die Mehrheit der Unternehmen in der Flachbildschirmindustrie CC-Link ein. Die CLPA nutzt diese Stärke in Asien zugunsten europäischer Gerätehersteller, die durch Entwicklung und Vertrieb CC-Link-kompatibler Produkte im chinesischen Markt eine wesentlich höhere Marktakzeptanz erreichen. Als weit verbreiteter offener Standard hat CC-Link zudem ein hohes Wachstumspotential - das haben auch unsere Partnerunternehmen erkannt."

Die G2C Kampagne lässt sich in zwei Kernbereiche gliedern: Im ersten Schritt wird ein CC-Link-Produkt für den Einsatz im chinesischen Markt vorbereitet.

Anschließend erhält das teilnehmende Unternehmen Vertriebsunterstützung in China.

Mit ihrer Initiative verfolgt die CLPA zwei Ziele: Einerseits durch Ihre Unterstützung wesentlich zum Erfolg europäischer Unternehmen im chinesischen Markt beizutragen Andererseits erhofft man, dass durch die wachsende Verbreitung von CC-Link „The Non-Stop Open Network" in der europäischen Automatisierungsbranche zunehmend auch weitere Industriezweige die vielen Vorteile erkennen und nutzen.

Kontaktieren

CLPA Europe
Postfach 101217
40832 Ratingen
Germany
Telefon: +49 2102 486 1750
Telefax: +49 2102 532 9740

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.