04.07.2019
News

Gateway misst, überwacht und kontrolliert

Ausgestattet mit einer Vielzahl an Schnittstellen fungiert das Gateway HUB-GM100 als smarter digitaler Knotenpunkt für eine breite Palette möglicher Sensoren - bereit für umfangreiche Aufgaben. Neben dem Erfassen „simpler“ Werte wie beispielsweise Temperatur, Luftfeuchte oder Vibration übernimmt das HUB-GM100 auch komplexe sicherheitsrelevante proaktive Aufgaben der Maschinendiagnostik, Predictive-Maintenance sowie Prozessoptimierung.

Intern greift das HUB-GM100 auf Ubuntu LTS (Long Term Support) zurück. Umfangreiche Dokumentation sowie eine Vielzahl bereits vorgefertigter Skripte übernehmen hier die Inbetriebnahme. Für die Verarbeitung und Aufbereitung der erfassten Sensordaten kommt das bestechend einfache Baukastenprinzip von IBM Node-RED zum Einsatz, welches browserbasierend und kinderleicht bedienbar ein nahezu unbegrenztes Handling der Messdaten ermöglicht.
Alternativ steht dem Anwender das eigens für Messdatenanalyse optimierte SIINEOS (Smart Industrial Internet Embedded Operating System) zur Auswahl. Das komplett durchdachte System besteht hier aus möglichst wenigen aber dafür umso effektiveren Elementen der Softwareschichten. Innerhalb der Boot-Zeit von nicht einmal zehn Sekunden werden hier Kernel-Daten, Systemlayer (Debian), sowie das für die Schnittstellen zuständige in.core Framework und abschließend die Steuerfläche in.core Appliance geladen.

Die Schnittstelle Mensch-Maschine profitiert durch grafisch aufbereitete schnell erfassbare Informationen des Ist-Zustandes ohne erst durch langwieriges manuelles Auswerten komplexer Datenberge wertvolle Zeit zu verschwenden.

Das HUB-GM100 fungiert wahlweise als Stand-alone-Lösung, kann aber auch mit weiteren Modulen stark ausgebaut werden.

Kontaktieren

in.hub GmbH
Technologie-Campus 1
09126 Chemnitz
Telefon: +49 371 5347 825
Telefax: +49 371 5347 830

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.