06.02.2017
News

Pentair und Radisys entwickeln gemeinsam Systeme für Carrier-Grade-Rechenzentren

Pentair mit der Marke Schroff und Radisys präsentierten ihre gemeinsam entwickelten Open-Source-Rack-Level-Hardwaresysteme, die speziell für die Anforderungen der nächsten Generation der Telekommunikationstechnik ausgelegt sind. Das Ergebnis der Zusammenarbeit ist eine Open-Source-Hardware, die auf den Prinzipien des Open Compute Project (OCP) basiert und für Telekommunikationszentralen und dienstanbieterorientierte Rechenzentren optimiert ist. Die gemeinsamen Design-Innovationen entsprechen den Anforderungen der OCP-akzeptierten CG-OpenRack-19-Spezifikation.

Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen stellen ihre Netzwerke zunehmend von traditionellen Telekommunikationszentralen auf virtuelle Rechenzentren um. Damit wollen sie der wachsenden Nachfrage nach Dienstleistungen in Echtzeit gerecht werden und zugleich ihre Kapital- und Betriebskosten senken. Dieser Trend weg von speziell entwickelten Systemen hin zu softwarebasierten Anwendungen, die auf marktverfügbarer Infrastruktur aufbauen, führt zu einer Diversifizierung des Marktes, auf dem Open-Source-Software und Open-Hardware-Lösungen immer wichtiger werden. Ein Resultat der Zusammenarbeit zwischen Radisys und Pentair ist die DCEngine-Lösung, ein Produktangebot von Radisys, in das ein Schroff ServCite Rack von Pentair integriert ist. DCEngine ermöglicht es Dienstanbietern, die über die entsprechende Infrastruktur für flexible softwarebasierte Ansätze verfügen, in kürzester Zeit neue Dienstleistungen bereitzustellen.

„Mit dieser Strategie möchte Radisys der Telekommunikationsbranche ermöglichen, softwarebasierte Netzwerke bereitzustellen, die auf Open-Source-Hardware und -Software beruhen. Gemeinsam mit unseren Partnern möchten wir diesen Ansatz weiter verbreiten“, erläutert Brian Bronson, President und CEO von Radisys. „Pentair teilt unsere Leidenschaft für flexible Hardware. Daher kooperieren unsere Teams eng miteinander, um Radisys-Kunden so schnell wie möglich unsere neuen Open-Source-Rack-Level-Hardwaresysteme anbieten zu können. Die strategische Zusammenarbeit mit Pentair an unserem Open-Hardware-Konzept, unsere Erfahrung mit der Integration von Open Software sowie unsere professionelle Servicekompetenz sind drei gute Gründe, warum Radisys besser als jedes andere Unternehmen positioniert ist, Telekommunikations-Rechenzentren der nächsten Generation anzubieten.

„Zurzeit wird ein robustes Open-Source-Eco-System entwickelt, das die nächste Generation von Netzwerken nachhaltig prägen wird, und Schroff ist mit dabei“, so Daniel Stirpe, Vice President und General Manager von Schroff.

„Radisys ist ein vielseitiger und flexibler Partner. Unsere Zusammenarbeit mit Radisys kann als Musterbeispiel für eine Unternehmenspartnerschaft gelten und hat eine neue Open-Source-Rack-Level-Lösung hervorgebracht, die den ganz besonderen Anforderungen von Telekommunikations-Dienstanbietern genügt. Es freut uns sehr, dass wir der Open-Source-Community gemeinsam mit Radisys diese innovative Technologie zur Verfügung stellen können.“

Kontaktieren

Pentair Technical Solutions GmbH
Langenalber Str. 96 -100
75334 Straubenhardt

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.