08.11.2018
News

Rittal: Werk Haiger stellt auf Industrie 4.0 um

Rittal stellt sein Werk in Haiger auf Industrie 4.0 um. Über 100 Hightech-Maschinen sind kürzlich im neuen Werk angekommen und werden nun schrittweise in Betrieb genommen. Ohne Daten läuft hier nichts mehr. Produkte können jetzt noch präziser und schneller produziert werden, weil sie vorher als digitaler Zwilling am Computer erstellt wurden. Auf diese Daten greifen die Maschinen im Werk zu – und fertigen das reale Pendant.

Sämtliche Anlagen – das heißt, nicht nur Maschinen, sondern auch ganze Maschinenkomplexe – arbeiten miteinander vernetzt. Sie greifen auf unterschiedliche Weise auf unterschiedliche Arten von Daten zu oder tauschen Informationen aus. Das Entscheidende dabei ist aber, dass der Kollege Mensch genau diese Prozesse steuert, überwacht und beeinflusst. Erst dadurch weiß jede Maschine genau, was wann und wie passieren muss.

Die Maschinen wie auch der komplette Neubau des Werks bedeuten eine immense Investition. Wieso Rittal 250 Millionen Euro investiert, erläutert Oliver Poth, Leiter des Rittal Werks Haiger: „Eine so hohe Investition schreckt viele Unternehmen ab. Doch wir sind nicht ohne Grund Innovationsführer. Wir beschäftigen uns mit modernsten Technologien bei Rittal nicht nur in der Theorie. Weil wir damit in die Zukunft investieren – und Zukunft mitgestalten.“

Kontaktieren

Rittal GmbH & Co. KG
Auf dem Stützelberg
35745 Herborn
Germany
Telefon: +49 2772 505 0
Telefax: +49 2772 505 2319

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.