CLPA präsentiert TSN-Technologie auf der Hannover Messe 2019

Die CC-Link Partner Association (CLPA) stellt erstmals auf der Hannover Messe aus, nachdem ihre Schlüsseltechnologie hochrelevant für das Leitthema der diesjährigen Veranstaltung „Integrated Industry – Industrial Intelligence“ ist. Der Verband wird seine neueste offene industrielle Netzwerklösung, CC-Link IE TSN, vorstellen, die einen wichtigen Fortschritt für die Konvergenz von Informations- und Betriebstechnik (IT und OT) darstellt, einer der Grundvoraussetzungen für Industrie 4.0.

Das dahinter stehende datenbasierte Konzept für die Fertigung verspricht erhebliche Vorteile, indem es Unternehmen Detailanalysen ermöglicht, einen besseren Einblick in die Produktionslinien, Prozesse und Maschinen gewährt und fundierte Prognosen für Produktivität, Qualität oder Anlageninstandhaltung zulässt. Voraussetzung für ein erfolgreiches Big-Data-Management und Industrial Internet of Things (IIoT) ist in jedem Fall ein zuverlässiges Kommunikationsnetzwerk für effizienten Datentransfer.

Da die neue offene Industrial-Ethernet-Technologie CC-Link IE TSN der CLPA einige der anspruchsvollsten Aspekte des Datenaustauschs abdeckt, erwartet die Organisation großes Interesse an ihrer Lösung und hat inmitten der Automatisierungsunternehmen in der immer gut besuchten Halle 9 den Stand G23 gebucht.

Die Implementierung von Industrie 4.0-Anwendungen wird zu einer stetigen Zunahme des Aufkommens an sowohl zyklischen als auch transienten Daten führen, die übertragen werden müssen. Daher kombiniert die zukunftsweisende Lösung der CLPA Gigabit-Bandbreite mit Time Sensitive Networking (TSN) nach IEE 802.1-Standards. Auf diese Weise bietet CC-Link IE TSN eine deterministische Echtzeitübertragung von zeitkritischen Prozessdaten gemeinsam mit weniger sensiblem Datenverkehr wie TCP/IP-Daten. Dank TSN und Gigabit-Bandbreite können beide Datenverkehrsarten ohne Kompromisse im gleichen Netzwerk koexistieren.

Damit sorgt CC-Link IE TSN für eine nahtlose und effiziente Kommunikation zwischen verschiedenen Netzwerken und Systemen und ermöglicht so die für Industrie 4.0 so wichtige Fusion von IT und OT.

Die CLPA setzt sich seit langem für eine zukunftssichere, offene Netzwerkarchitektur ein, welche die Interoperabilität zwischen Geräten verschiedener Hersteller und eine deterministische Echtzeitsteuerung unterstützt.

Der Neuzugang CC-Link IE TSN in der CLPA-Netzwerkfamilie ist die konsequente Weiterführung dieses Engagements.

John Browett, General Manager der CLPA Europe: „Die CLPA gilt seit langem als Technologieführer im Bereich der offenen Automatisierungsnetze. Wir waren die ersten, die offenes Gigabit-Ethernet, in Form von CC-Link IE, in die Automatisierung eingebracht haben. Diesen Vorsprung haben wir weiter ausgebaut, indem wir CC-Link IE um die TSN-Funktionalität erweitert haben: CC-Link IE TSN. Alle Besucher, die sich für TSN und dessen Bedeutung im Hinblick auf Integration und industrielle Intelligenz interessieren, sind herzlich eingeladen unseren Stand auf der Hannover Messe 2019 zu besuchen.“
Bild 1: Der Verband wird seine neueste offene industrielle Netzwerklösung, CC-Link IE TSN, vorstellen, die einen wichtigen Fortschritt für die Konvergenz von Informations- und Betriebstechnik (IT und OT) darstellt.

Kontaktieren

CLPA Europe
Postfach 101217
40832 Ratingen
Germany
Telefon: +49 2102 486 1750
Telefax: +49 2102 532 9740

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.