DAQ und Front-end zur Echtzeitregelung in einem Gerät

  • Die Ausstattung mit dual Ethercat ist laut Hersteller aktuell marktweit einzigartig in der Messtechnik.Die Ausstattung mit dual Ethercat ist laut Hersteller aktuell marktweit einzigartig in der Messtechnik.

Mit zwei unabhängigen Ethercat-Ausgängen bietet eine All-in-One-Lösung sowohl ein Messsystem für die Datenerfassung als auch ein Front-End für die Echtzeitsteuerung. Welche weiteren Features das System bieten lesen Sie in folgendem Artikel.

In Prüfständen, zur Brückenüberwachung oder in der industriellen Produktion: Mit der neuen Geräteserie Iolite von Dewesoft können verschiedene physikalische Messgrößen auf kleinem Bauraum erfasst und in einem beliebigen Ethercat-Master für Steuerung- und Regelungsanwendungen zur Verfügung gestellt werden. Ein weiteres Plus ist die im Lieferumfang enthaltenen Software X3, die von Dewesoft entwickelt wurde.
Anwender aus der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt, der Energietechnik und dem Maschinen- und Anlagenbau schätzen die Lösungen des Unternehmens. Die Messsysteme werden bereits in zahlreichen Prüfständen und Forschungsprojekten erfolgreich eingesetzt. So sind die Datenerfassungssysteme von Dewesoft nunmehr integrierter Bestandteil des European Solid Booster Test Bench (BEAP), für das die französische Raumfahrtagentur CNES (National Centre for Space Studies) die Ariane-6-Startrampe mit 800 Kanälen DAQs von Dewesoft ausstattet. Und auch die Pfeiler der längsten Seebrücke der Welt, der Hong Kong-Zhuhai-Macao Bridge mit 55 Kilometern Länge, sind mit Messtechnik von Dewesoft ausgestattet, um jederzeit über den Sicherheitszustand der Brücke berichten zu können.

Novum in der Messtechnik: dual Ethercat

Mit dem Iolite liefert das Unternehmen ein Messdatenerfassung- und Echtzeit-Steuerungs-Frontend sowohl für den Forschung- und Entwicklungs-Bereich als auch für Anwendungen auf Prüfständen und Produktionsanlagen. Das kompakte Gerät ist laut Hersteller das erste DAQ (Data Aquisition) auf dem Markt, das mit dual Ethercat ausgestattet ist. Der Vorteil dieser Technologie liegt darin, dass Daten in Echtzeit an ein Regelsystem weitergegeben werden können. Der Ethercat-Primärbus wird für die gepufferte Highspeed-Datenerfassung an einem Computer verwendet, der Sekundärbus indes für die Echtzeit-Datenübertragung an Fremdsteuersysteme verwendet. Parallel dazu können die Daten mit der Dewesoft X3 auf einer Windows-Oberfläche aufgezeichnet, dargestellt und analysiert werden.
Weiterer Vorteil der Ausstattung mit dual Ethercat ist die Reduktion der benötigten Geräte – die doppelte Instrumentierung fällt mit Iolite weg, da das Sensorsignal doppelt nutzbar gemacht wird: zum einen für die Steuerung und Regelung, zum anderen zum Messen.

Iolite kann zudem dezentral über große Entfernungen installiert sein. Mittels handelsüblichen Netzwerkkabeln werden die Daten übertragen und gleichzeitig die Synchronisation der verteilten Messsysteme sichergestellt. In industriellen Anwendungen ist das Kommunikationsprotokoll Ethercat aufgrund seiner hohen Datenintegrität bereits Standard.

Flexibel durch modularen Aufbau

Iolite steht mit zwei Gehäuse-Varianten zur Verfügung. Neben der 19-Zoll-Version für die Installation im Schaltschrank kann auch auf eine mobile Gehäuseversion zurückgegriffen werden. Wie von Dewesoft gewohnt sind beide Varianten stabile Aluminiumkonstruktionen. Erfasst werden können diverse Größen wie Spannung, Strom, Temperatur, Beschleunigung, Kraft und Drehmoment bis hin zu akustischen Größen. Dafür sind aktuell sechs verschiedene Module erhältlich, die je nach Gehäuseart in bis zu zwölf Einschüben beliebig variiert werden können.
Während mit dem 6xSTG-Verstärker ein universeller 6-Kanal-Differenzial-Messverstärker für Spannung und Strom zur Verfügung steht, kommt mit dem 8xTH ein Kanal-zu-Kanal-isolierter 8-Kanal Thermoelement-Eingangsverstärker. 8xRTD bietet einen 8-Kanal-Messverstärker für PTx Temperaturfühler mit Lemo-0B-Anschluss. Die Module 32xDi und 32xDO bieten digitale Ein- und digitale Ausgänge für den Aufbau von vielkanaligen Datenerfassungs- und Steuersystemen sowie für Steuer-Anwendungen und Feedback-Überwachung. Das Modul 8xLV bietet weitere 8 Spannungseingänge. Das Iolite ist ausgestattet mit zwei separaten Netzteilen für die Stromversorgung und bietet so eine erhöhte Ausfallsicherheit.

Die Software Dewesoft X3

Die mitgelieferte Software X3 ist auf alle gängigen Dewesoft-Datenerfassungssysteme abgestimmt und erkennt auch mit TEDS ausgerüstete Sensoren automatisch. Daraus resultiert ein verringerter Zeitaufwand für die Konfiguration der Hardware, Sensoren und eine automatisierte Anbindung in IOT-Systeme. Das Dateiformat von Dewesoft sichert den schnellen Zugriff auf Gigabyte an Datenmengen. Die Power-Messsysteme von Dewesoft können dadurch für vielfältige Messaufgaben eingesetzt werden sowie zur Leistungsanalyse, Verbrennungsanalyse und zum Datenloggen. Die Software ist unter anderem mit Mathematikfunktionen, FFT-Echtzeitanzeigen und PDF-Reporting-Tools ausgestattet.
Keine andere Software erlaubt die Kombination so vieler verschiedener Datenquellen und die synchrone Aufzeichnung der erfassten Daten. Die Speicherung erfolgt mit über 500 MB/s. Für Massendaten und Industrie-4.0-Anwendungen können die Daten in der Cloud gespeichert werden. Dewesoft verzichtet grundsätzlich auf Software-Wartungsverträge, wodurch kostspielige Software-Folgekosten entfallen.

Authors

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.