Inficon Academy bietet Seminare rund um die industrielle Dichtheitsprüfung an

Lernen, wie sich Lecks professionell detektieren lassen

  • Roboterschnüffellecksuche bei der Motorenfertigung. (Quelle: INFICON)Roboterschnüffellecksuche bei der Motorenfertigung. (Quelle: INFICON)
  • Roboterschnüffellecksuche bei der Motorenfertigung. (Quelle: INFICON)
  • Dichtheitsprüfmethoden und ihre Eignung für verschiedene Grenzleckraten. (Quelle: INFICON)
  • Roboterschnüffellecksuche an einem Battery-Pack. (Quelle: INFICON)
  • Prinzip der integralen Dichtheitsprüfung in der Vakuumkammer. (Quelle: INFICON)
  • Dichtheitsprüfung in bauteilspezifischer Vakuumkammer. (Quelle: INFICON)

Wenn es um so essenzielle Dinge wie die Dichtheit und damit die Qualität von Komponenten geht, ist jedes Automotiv-Unternehmen gut beraten, eigene Fachkompetenz aufzubauen. Schließlich reicht es nicht aus, das beste Messgerät im Haus zu haben. Es will auch korrekt bedient werden, von der richtigen Interpretation der Messergebnisse ganz zu schweigen. Und geht man noch einen Schritt zurück, dann bedarf es natürlich Fachwissen um zu entscheiden, welche Prüfmethode und damit welches der am Markt verfügbaren Dichtheitsprüfgeräte sich für das Unternehmen am besten eignet. Die Inficon Academy bietet dafür ein neues Seminarprogramm in deutscher Sprache an. Fachleute mit einem großen Erfahrungsreichtum aus der Praxis vermitteln in eintägigen Schulungen Grundlagenwissen zur Dichtheitsprüfung und stellen herstellerneutral die verschiedenen Dichtheitsprüfsysteme vor. Ein ganzer Tag widmet sich den Vorteilen und Herausforderungen, die die automatisierte bzw. robotergestützte Dichtheitsprüfung mit sich bringt.

Herausforderung Roboter-Lecksuche

Die Dichtheitsprüfung zu automatisieren und in den Fertigungsprozess einzubinden, liegt besonders im Interesse der Automobilindustrie. Hier dient sie beispielsweise dazu, vormontierte Baugruppen der Klimaanlage vor dem Fahrzeugeinbau zu prüfen oder die Dichtheit des Gehäuses einer Traktionsbatterie nach außen sicherzustellen. Um zu zuverlässigen und reproduzierbaren Ergebnissen zu kommen, bietet sich dafür eine automatisierte Schnüffellecksuche an, bei der sich die Schnüffel-Messsonde an einem Roboterarm befindet. Warum das so ist und wann die dynamische Roboter-Lecksuche der automatisierten statischen Lecksuche überlegen ist, wird in den Seminaren ebenso thematisiert wie die Bedeutung eines hohen Gasflusses, um bei der dynamischen Lecksuche sehr kleine Leckraten von 10-5 mbar·l/s noch zuverlässig nachweisen zu können.

Modular aufgebautes Seminarprogramm zur industriellen Dichtheitsprüfung

Die nächsten Seminare zur Dichtheitsprüfung finden im Juni statt. Veranstaltungsort ist das Kölner Seminarzentrum der Inficon Academy. Das Themenspektrum der Seminare ist bewusst vielfältig und herstellerneutral.

Es reicht von den physikalischen Grundlagen der Dichtheitsprüfung bis hin zu verschiedenen industriellen Praxisbeispielen.

Die eintägigen, herstellerneutralen Seminare kosten zwischen 490 und 680 Euro zzgl. MwSt. Sie richten sich an alle, für die die Dichtheitsprüfung beruflich relevant ist – ob Qualitätsmanager, Produktionsplaner oder Fertigungsingenieure. Sie lassen sich sowohl einzeln als auch im Block mit gleich drei verschiedenen Tagesseminaren von Dienstag bis Donnerstag buchen:

  • 25.06.: Grundlagen der Dichtheitsprüfung: Leckratendefinition, gängige Prüfmethoden, Praxis-Checklisten und mehr.
  • 26.06.:  Dichtheitsprüfsysteme - Vakuum-Prüfanlagen, Akkumulationsssysteme, automatisierte Schnüffelmethoden: Grundlagen der Prüfmethoden, Systemauslegung, Praxisbeispiele und mehr.
  • 27.06.:  Roboterprüfsysteme: Systemauslegung, Schnittstellenprogrammierung, Praxisbeispiele und mehr.

Weitere Informationen zum Programm der Inficon Academy finden Sie hier.

Direkt anmelden können Sie sich hier oder unter Tel. 0221 56788-100.

Kontaktieren

Inficon GmbH
Bonner Str. 498
50968 Köln
Telefon: +49 221 56788 0
Telefax: +49 221 56788 90

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.