ABB: Energieeffizientere Rechenzentren dank Gleichstromsystemen

70 Millionen Jahre Strom für das iPad

Die Uspenski-Kathedrale ist einer der touristischen Höhepunkte eines jeden Helsinki-Besuches. Nur wenige Besucher sind sich der zahlreichen Computerserver bewusst, die leise in einem Hohlraum tief unter ihren Füßen summen. Dieses Rechenzentrum unter der Erde soll - laut Angaben des Betreibers Academica - weltweit die höchste Energieeffizienz aufweisen.

Meereswasser aus der Ostsee und Wärmetauscher sorgen für die Kühlung der Server und tragen dazu bei, dass im Academica-Rechenzentrum 80 % weniger Energie für die Kühlung aufgebracht werden muss als in Datenzentren, die herkömmliche Kühlmethoden verwenden. So hat das UpTime Institute New York das Rechenzentrum zum „World's most efficient data center" gekürt und ihm den „Green Enterprise IT Award 2010" verliehen. Die von den Servern generierte Wärme wird in das Nahwärmenetz eingespeist und versorgt 500 Haushalte. Die Stromverteiler von ABB regeln den Energieverbrauch der Server und ermöglichen eine zuverlässige Stromverteilung im Rechenzentrum.

Täglich 200 Milliarden E-Mails

Die Energieeffizienz stellt eine große Herausforderung für jedes Rechenzentrum dar, deren Anzahl und Größe von Jahr zu Jahr steigt, um mit den florierenden Online-Diensten und dem unersättlichen Datenhunger des Internets Schritt zu halten. Dabei muss man sich vergegenwärtigen, dass täglich über 200 Milliarden E-Mails verschickt und drei Millionen Bilder auf Flickr hochgeladen werden, und dass täglich 70.000 neue Mitglieder zu den 750 Millionen aktiven Facebook-Mitgliedern hinzukommen, die täglich 45 Millionen Statusmeldungen hinterlassen. Um diesen riesigen Datenströmen gerecht zu werden, nimmt die Größe von Rechenzentren pro Jahr um 10 % zu. Manche nehmen inzwischen eine Fläche von rund 93.000 m2 ein - dies entspricht einer Größe von 17 Fußballfeldern.
Diese Gebäude sind nicht nur groß, sie benötigen auch viel Energie. Ihr Energiebedarf übersteigt den eines Bürogebäudes vergleichbarer Größe um mehr als das Hundertfache. Heute verbrauchen Rechenzentren pro Jahr 80 Millionen Megawatt-Stunden Strom - womit sie den Energieverbrauch ganz New Yorks nahezu um das Anderthalbfache übertreffen -  und machen rund 2 % der weltweiten CO2-Emissionen aus.

Gleichstromsysteme sparen bis zu 30 % Anlagekosten

Die von Computeranlagen abgegebene Wärme ist der natürliche Feind gespeicherter Daten.

Rund 30% des Energieverbrauchs eines durchschnittlichen Rechenzentrums ist daher auf die Systemkühlung zurückzuführen. Die energieeffizienten ABB-Produkte für Rechenzentren umfassen Technologien für das Energiemanagement, Motoren und Antriebe für Lüftungssysteme und Klimaanlagen sowie eine DCIM-Lösung (Data Center Infrastructure Management).
Nach der Übernahme von Validus DC Systems, einem führenden Anbieter von Ausrüstung für Gleichstromsysteme in Rechenzentren, kann ABB nun auch effizientere Lösungen für Rechenzentren anbieten. Gleichstromsysteme sorgen in Rechenzentren für eine deutliche Senkung des Energieverbrauchs und der Infrastrukturkosten. Dies wird durch Stand-by-Batterien, Mikrochips und viele andere Komponenten in IT-Anlagen ermöglicht, die mit Gleichstrom betrieben werden, obwohl die heutigen Rechenzentren auf Wechselstromanlagen (AC) basieren. Damit Wechselstrom in Gleichstromanlagen verwendet werden kann, muss dieser auf fünf unterschiedlichen Stufen im Rechenzentrum zunächst in Gleichstrom umgewandelt werden. Mit einer Gleichstromversorgung können redundante Anlagen entfernt und Energieverluste bei der Stromumwandlung um bis zu 20 % reduziert werden, und dies nur durch den Einsatz einer anderen Infrastruktur. Gleichstromsysteme reduzieren die Kosten für Energietechnik, Installation, Immobilien und Wartung. So können bis zu 30 % der Gesamtkosten einer Anlage eingespart werden.
Würden weltweit alle Rechenzentren ihre Energieversorgung auf die neu verfügbare Gleichstromtechnik umstellen - die eine Effizienz von bis zu 90 % erreicht - reicht die jährlich eingesparte Energie aus, um einen iPad sehr lange mit Strom zu versorgen: 70 Millionen Jahre.

Kontaktieren

ABB Automation Products GmbH
Wallstadter Straße 59
68526 Ladenburg
Germany
Telefon: +49 6023 71 0
Telefax: +49 6023 71 2559

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.