Realisierung von Profienergy: Kommunikationsmodul Anybus-CC

  • Michael Volz, Geschäftsführer HMS

Die in der AIDA (AutomatisierungsInitiative Deutscher Automobilhersteller) zusammengeschlossenen deutschen Automobilhersteller Audi, BMW, Daimler, Porsche und VW versuchen derzeit, den Energieverbrauch in Fertigungsanlagen zu reduzieren. Ein neues Kommunikationsmodul stellt den Herstellern von Automatisierungsgeräten eine einfache Möglichkeit zur Verfügung, Funktionen für das Energiemanagement gemäß Profienergy-Standard in ihre Geräte zu integrieren.

Der Profienergy-Server ist in der Firmware des Kommunikationsmoduls der Produktfamilie Anybus-CC implementiert. Das Modul arbeitet im Profinet-Netzwerk als Profinet IO Device der Konformitätsklasse B und hat einen 2-Port-Switch, der Profinet-Installationen in Linientopologie unterstützt. Teuere, externe Switche sind somit überflüssig. Der im Modul integrierte Profilserver wickelt Profienergy-Befehle und -Parameter ab und hat eine standardisierte Hard- und Software-Schnittstelle zur Elektronik des Automatisierungsgeräts. Durch den Einsatz des Kommunikationsmoduls kann ein Automatisierungsgerät mit geringem Entwicklungsaufwand den Profienergy-Standard erfüllen.

Die Anybus-CC-Module sind eine Familie untereinander austauschbarer Kommunikationsmodule. Sie werden in einem handlichen Kunststoffgehäuse ausgeliefert, das ungefähr die Größe einer CompactFlash-Karte hat. Herzstück ist der NP30-Mikroprozessor mit integriertem Fast-Ethernet-Controller und RAM- und Flash-Speicher für den EtherNet/IP-Softwarestack. Der integrierte 2-Port-Switch hat zwei 100Mbit/s Full Duplex Ethernet-Schnittstellen mit RJ45-Anschlüssen.

Einsatzgebiete der Module sind intelligente Automatisierungsgeräte wie z.B. Antriebe, Bedienterminals, Roboter, Umrichter, Sensoren und Waagen. Sie bieten für Gerätehersteller eine einfache Möglichkeit, um ihre Automatisierungsgeräte in nur einem Entwicklungsschritt an alle wichtigen Feldbusse und Industrial-Ethernet-Netzwerke anzu­binden, wie Profibus, DeviceNet, CC-Link, CANopen, Profinet, EtherCAT, Modbus-TCP und Sercos III.(pe)

Kontaktieren

HMS Industrial Networks GmbH
Emmy-Noether-Str. 17
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 721 989777 000
Telefax: +49 721 989777 000

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.