2012: Das Jahr der Energiewende

  • Joachim Hachmeister, Geschäftsführer D&H Premium Events GmbHJoachim Hachmeister, Geschäftsführer D&H Premium Events GmbH

Fukushima? Angesichts des anhaltenden Finanzdebakels hat man es fast schon vergessen - aber die durch einen Tsunami ausgelöste Havarie in einem japanischen AKW hat uns in diesem Jahr die große Energiewende beschert. Wobei das Wort „Bescherung" ja sowohl positiv als auch negativ zu deuten ist. Für eine positive Wendung wird es entscheidend darauf ankommen, sich den Sand der bloßen Ideologie aus den Augen zu reiben und den Blick wieder für das technisch Machbare und dabei wirtschaftlich Sinnvolle zu schärfen. Auch wenn die benötigten Basis-Technologien größtenteils vorhanden oder zumindest bekannt sind, bleiben doch zahlreiche Probleme bei deren praktischer Implementierung zu lösen.

Ausbau der erneuerbaren Energien

Es gilt, die in Deutschland gewohnte Versorgungs- und Betriebssicherheit zu bezahlbaren Preisen weiter zu gewährleisten. Erwähnt seien hier nur der erforderliche Ausbau der erneuerbaren Energien im großen Maßstab, einschließlich der dafür nötigen Netz- und Speichertechnik, sowie deren Akzeptanz - auch „vor der eigenen Haustür". Stichworte hierfür sind beispielsweise der Landschafts- und Lärmschutz. Bei der mit der Energiewende verknüpften Elektromobilität stellen sich Fragen der Effizienz und Reichweite, wie auch der aktiven und passiven Sicherheit von Elektroautos. Es liegt auf der Hand, dass innovative Messtechnik und Sensorik hierbei eine Schlüsselrolle spielen. Klingt nach goldenen Zeiten für die gesamte Branche, bedeutet aber selbstverständlich auch ganz neue Herausforderungen, gerade in der Automotive-Messtechnik oder etwa auch im Offshore-Bereich.

Messtechnik und Windenergie

Es gibt demnach reichlich Klärungsbedarf und deshalb ist es nur gut und logisch, dass sich auch die einschlägigen Branchentreffs des Themas annehmen werden. So hat sich die Messe Sensor + Test im nächsten Jahr das Schwerpunktthema Elektromobilität auf die Fahnen geschrieben. Und anlässlich der Husum WindEnergy im September wird sich auf dem begleitenden Kongress erstmals ein ganzer Tag dem Thema "Messtechnik und Sensorik für die Windenergie" widmen. Extra hierfür ist ein Abstecher an die Waterkant zum Abschluss der Good Vibrations Tour 2012 fest eingeplant.

Man darf also gespannt sein und sich durchaus aufs nächste Jahr freuen!

Authors

Kontaktieren

D&H Premium Events GmbH
Josef-Jägerhuber-Str. 6
82319 Starnberg
Germany
Telefon: +49 8151 7464 82
Telefax: +49 8151 7464 83

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.