messtec + sensor masters: Präsentation der neuen Aussteller

  • Reinhard Stankowitz von Stankowitz Test EquipmentReinhard Stankowitz von Stankowitz Test Equipment
  • Reinhard Stankowitz von Stankowitz Test Equipment
  • Pierre Wiesmath von Accurate Technologies
  • Peter Bay von Bay Sensortec
  • Thorsten Hartleb von Dewesoft
  • Torsten Speiser von Beck-Messtechnik
  • Dieter Betz von ES Electronic Sensor
  • Bernhard Hall von Head Acoustics
  • Martin Kraus von KMT Kraus Messtechnik
  • Manfred Suchy von Suchy Data Systems
  • Alexander Pinke von Thermo Sensor
  • Pierre-Jean Thevon von Optel Thevon

Auf der Veranstaltung messtec + sensor masters im Stuttgarter SI-Centrum stellten auch dieses Jahr wieder viele Unternehmen aus. Einen Rekord gibt es in der Anzahl der neuen Aussteller zu vermelden: Elf neue Unternehmen waren dabei. Wir erkundigten uns bei den Ausstellern, welche Produkte, Lösungen und Dienstleistungen sie präsentieren. Eine Vorstellungsrunde.

Accurate Technologies

Accurate Technologies liefert Hard- und Software für die Entwicklung von Steuergeräten. Neben den Produkten bietet das Unternehmen auch Dienstleistungen an. Diese reichen vom Support vor Ort bis hin zur Unterstützung bei der Integration, Validierung und Kalibrierung von Steuergeräten. Dazu gehört auch das Rapid Prototyping. Pierre Wiesmath erklärt: „Überall da, wo Datenerfassung stattfindet, sind wir dabei. Eingesetzt werden unsere Produkte bei OEMs und Tier-One-Zulieferern. Circa 80 Prozent unseres Umsatzes machen wir mit der Automobilindustrie.“

Bay Sensortec

Die Firma Bay Sensortec stellt Beschleunigungs- und Drehratensensoren her, die sich für unterschiedlichste Umgebungen und Branchen eignen, wie der Automobilindustrie, in Schienenfahrzeugen (Überwachung von Hochgeschwindigkeitszügen), der Agrartechnik oder der Windenergie. Peter Bay erklärt: „Unsere Beschleunigungssensoren basieren wahlweise auf kapazitiver oder piezoresistiver Technologie. Beide Technologien gibt es als uniaxiale- und triaxiale Sensoren, wobei die kapazitiven Sensoren überwiegend kleine Messbereiche von +/- 1 g bis +/- 200 g abdecken. Die piezoresistiven Sensoren kommen im Crashtest mit Messbereichen bis +/- 2000 g zum Einsatz.“

Beck-Messtechnik

Beck-Messtechnik hat sein Geschäft in drei Bereiche gegliedert, dem Bau von Entwicklungsprüfständen, die Erstellung von Softwareapplikationen und der Versuchsdurchführung in einem nach ISO/IEC 17025 akkreditierten Umweltsimulationslabor. Torsten Speiser erläutert: „Mit einer überschaubaren Größe von 30 Mitarbeitern können wir flexibel und wirtschaftlich auf die jeweiligen Anforderungen reagieren.“

Dewesoft

Dewesoft entwickelt und fertigt Messsysteme sowohl für mobile Anwendungen als auch für Prüfstände.

Ein Beispiel aus dem Automotive-Umfeld ist die Fahrzeugerprobung: Mit den Messsystemen werden Fahrerassistenzsysteme validiert, Fahrdynamikmessungen vorgenommen oder auch Hybrid-Antriebsstränge verbessert. Thorsten Hartleb erklärt: „Unsere Stärke ist das absolut synchrone Erfassen von analogen und digitalen Daten aus den unterschiedlichsten Quellen. Dazu gehören auch Schall, GPS, CAN, Flexray, LIN und Video.“

ES Electronic Sensor

Berührende Temperaturmessung ist das vorherrschende Thema am Stand von ES Electronic Sensor. Das Unternehmen aus Heilbronn stellt Thermoelemente, Widerstandsthermometer sowie Thermo- und Ausgleichsleitungen her. Speziell für den Automotive-Markt, beispielsweise für Elektromotoren, bietet ES Electronic Sensor auch Hochvoltthermoelemente an. Dieter Betz erläutert: „Neben der Automobilindustrie sind wir auch im Bereich Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik und der Solarindustrie tätig. Dabei schätzen die Kunden unsere individuelle Beratung und Service.“

Head Acoustics

Head Acoustics bietet Lösungen für die komplette Messkette, von der Aufnahme über die Schall- und Schwingungsanalyse bis hin zur Wiedergabetechnik. Dabei berücksichtigt das Unternehmen immer auch die Aspekte der menschlichen Wahrnehmung von Schall- und Schwingungsereignissen. Das Produktportfolio umfasst daher aufeinander abgestimmte Hard- und Softwaresysteme sowie kundenspezifische Lösungen und Dienstleistungen. Anwendungen sind beispielsweise das Sound Engineering für technische Produkte, die Untersuchung von Umweltlärm oder Sound Quality Engineering und NVH. Bernhard Hall stellt das SQuadriga II vor: „Es ist ein 24-Bit-Aufnahme- und Wiedergabesystem, das sowohl im Frontend-Modus als auch als Stand-alone-System einsetzbar ist. Das Gerät ist handlich, leicht und verfügt über einen leistungsstarken Akku.

KMT Kraus Messtechnik

Für die Erfassung und Übertragung von Messgrößen wie Drehmoment, Temperatur, Druck oder Traktion liefert KMT (Kraus Messtechnik) Telemtriesysteme nach Maß. Die Messdatenerfassungssysteme werden beispielsweise in der Automobiltechnik, der Luftfahrt, dem Maschinenbau oder der Windenergie eingesetzt. Martin Kraus berichtet: „Wir bieten eine modulare Messtechnik an, bei der Kunde jederzeit die Module tauschen oder die Kanalzahl erweitern kann. Im Gegensatz dazu müsste man bei kompakten Telemetriesystemen aufwändig das ganze System austauschen.“

Optel Thévon

Optel-Thévon zeigt faseroptische Sensoren und Sonden. Eingesetzt werden sie in Anwendungen mit rotierenden Bauteilen und Motoren. Pierre-Jean Thevon erklärt: „Unsere Produkte dienen der Torsionsanalyse sowie der Schwingungs-, Schwankungs-, Winkel-, Akustik- und Vibrationsmessung. Die Sensoren eignen sich vor allem für Anwendungen, bei denen hohe Drehzahlen im Spiel sind.“

Stankowitz Test Equipment

Stankowitz Test Equipment stellt Prüfanlagen für die Automobil-Industrie her. Stark ist das Unternehmen unter anderem im hochentwickelten Fahrzeugversuch – beim Prüfen von Messleitungen. Die neueste Version ist die robuste Prüfbox Multi-Messfix mit individueller Steckerausstattung. Das Gerät prüft Thermoleitungen, NiCr-Ni-Temperatur-Sensoren sowie Sensor-Datenleitungen und Verlängerungsleitungen. Mit am Stand hat Reinhard Stankowitz auch das Prüfgerät Door-Checker WST, welches die Türschließkraft an Fahrzeugen misst. So können Autotüren während der Fertigung ein- beziehungsweise nachgestellt werden, sodass diese auch wirklich mit einem satten Klang schließen.

Suchy Data Systems

Das Unternehmen Suchy Data Systems zeigt hochpräzise Systeme für das Automotive Testing. Dabei beschreibt Manfred Suchy das Portfolio als zweigeteilt: Zum einen bietet die Firma GPS-Produkte, wie GPS-Speed-Sensoren und GPS-Logger, an, zum anderen komplexe Messdatenerfassungssysteme mit bis zu 600 Messkanälen. Ganz neu auf dem Markt ist hier der multifunktionale CAN-Logger XPro ML mit Touch-Display. Manfred Suchy berichtet: „Testfahrten und die anschließende Datenanalyse sind eine kostenspielige Angelegenheit. Aus diesem Grund bieten wir mit XProWin eine Mess- und Auswerte-Software an, die innerhalb kürzester Zeit zu erfassen ist.“

Thermo Sensor

Temperaturmesstechnik ist das Thema am Stand von Thermo Sensor. Zum Portfolio des Unternehmens gehören Thermoelemente, Widerstandsfühler, Steckverbinder, Kabel, Leitungen und Drehteile. Alexander Pinke erklärt: „Wir fertigen alles auftragsbezogen. Auf diese Weise bekommt jeder Kunde auf seine Applikation zugeschnittene Sensoren.“ Thermo Sensor verfügt zudem über ein DAkkS-akkreditiertes Kalibrierlaboratorium. Dort können Werkskalibrierungen von -196 °C bis +1.600 °C vorgenommen werden. Auch für Messungen im Hochvoltbereich bietet Thermo Sensor ein Sensorsystem an. Es besteht aus einer Einbaukupplung und dem korrespondierenden Steckverbinder mit angespritztem Thermoelement.

Kontaktieren

D&H Premium Events GmbH
Josef-Jägerhuber-Str. 6
82319 Starnberg
Germany
Telefon: +49 8151 7464 82
Telefax: +49 8151 7464 83

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.